Zur Startseite



Neuigkeiten

Die Criminale

In den letzten Wochen geisterte das Gerücht durch Graz, dass die Criminale - der größte Krimitreff Mitteleuropas - für eine Woche in Graz seine Zelte aufschlagen wird.
Und da es auch schon in der Zeitung gestanden hat: ja, eine engagierte AutorInnen-Gruppe, deren Projektkoordinator ich zu sein die Ehre habe, arbeitet daran.

Alle Krimifans in Österreich und anderswo, unbedingt vormerken:
Criminale Graz-Steiermark 03.05.2017 - 07.05.2017


Gmeiner Verlag

Spannungsoffensive im Gmeiner Verlag - mein neuer Stammverlag schöpft aus dem Vollen meiner Arbeit! Print und E-Book, packender Lesestoff und kantige Figuren - Krimiherz, was willst du mehr?

  • Herbst 2016: Neuauflage meiner ersten drei Krimis. Inspektor Wolfgang Hoffmann ist in Wiens dunklen Gassen auf der Spur des Verbrechens. Als E-Books bald wieder lieferbar: "Paulis Pub", "Fichtes Telefon" und "Hoffmanns Erwachen"
  • Februar 2017: Mein erster Thriller erscheint pünktlich zur Criminale Graz-Steiermark als Print und E-Book. "Totentrank". Handlungsort: na klar, Graz + Steiermark!
  • Herbst 2017: Wolfgang Hoffmanns vierter Fall in Wien, "Die Frau im roten Mantel"

Edith Kneifl (Hg.): Tatort Hofburg

Edith Kneifl (Hg.): Tatort Hofburg Anthologie, Falter Verlag, ISBN 978-3854395690

"Die rote Chaiselongue" - Kurzgeschichte von Günter Neuwirth

Frau Chefinspektor Antonia Kniepeiss rückt mit unkorrumpierbaren Sachverstand und spitzzüngiger Schlagfertigkeit zu ihrem zweiten Fall aus. Ein durch und durch wienerischer Kriminalfall: Grantig, schräg und mit Schmäh serviert.


Ilona Mayer-Zach (Hg.): Tod und Tafelspitz

Ilona Mayer-Zach (Hg.): Tod und Tafelspitz Anthologie, Wellhöfer Verlag

"Der Käferbohnensalat des Grauens" - Kurzgeschichte von Günter Neuwirth

Muss man Krimis tierisch ernst nehmen? Manchmal ja, manchmal nein. Diese Kurzgeschichte mit unverkennbar weststeirischem Flair lässt kein Auge trocken.



Erich Weidinger (Hg.): Stärker als die Angst

Erich Weidinger (Hg.): Stärker als die Angst Anthologie herausgegeben von Erich Weidinger, Obelisk Verlag, ISBN 3-85197-807-0

"Zlatan" - Kurzgeschichte von Günter Neuwirth

Ein brandheißes Buch für jugendliche und erwachsene Leute. Ein paar richtig durchgeknallte österreichische Autorinnen und Autoren haben zehn Kurz-Krimis verfasst, die in einem bewährt schicken Buch des Obelisk Verlags erschienen sind.


Claudia Rossbacher (Hg.): Wer mordet schon in der Steiermark?

Wer mordet schon in der Steiermark? Anthologie herausgegeben von Claudia Rossbacher, Gmeiner Verlag, ISBN 978-3-8392-1775-7

"Mord im Flascherlzug" - Kurzgeschichte von Günter Neuwirth

Inspektor Fredi Schandor aus der Weststeiermark taucht in einen weingeistigen Kriminalfall. Immerhin geht es um die Zukunft des unvergleichlichen Kernöls. Beim Lesen auf ein Glas Schilcher nicht vergessen!


Edith Kneifl (Hg.): Tatort Schönbrunn

"Tatort Schönbrunn" Anthologie herausgegeben von Edith Kneifl, Falter Verlag, ISBN 978-3854395157

"Der Dachschaden" - Kurzgeschichte von Günter Neuwirth

Chefinspektorin Antonia Kniepeiss, eine Vollfrau, wie sie nur in Wien auftauchen kann, zentnerschwer, abgebrüht, schlagfertig mit Zunge und Handtasche, im Boudoir einer Runde Auspeitschen selten abgeneigt, und ihr eigentlich gar nicht so doofer Assistent Werner Muhr stellen sich erstmals dem Bösen auf der Welt.

Nicht verpassen, die Tatort-Anthologien von Edith Kneifl sind Sammelgruben für literarisch-kriminalistische Perlen.


Günter Neuwirth: Moorhammers Fest

Günter Neuwirth: "Moorhammers Fest", styria krimi, ISBN 978-3-222-13480-7

Krimi
Christina Kayserlings dritter Fall im Land an der Steyr.
In Moorhammers Fest sticht die Inspektorin aus dem Alpenland in ein Wespennest menschlicher Abgründe und obsessiver Leidenschaften.
Diesmal bringt der Styria Verlag den Krimi als knackiges Taschenbuch für das lesehungrige Publikum.



Günter Neuwirth: Der blinde Spiegel

Günter Neuwirth: "Der blinde Spiegel", Roman, styria premium, ISBN 978-3-222-13440-1

Ein großangelegter Roman
Diesmal darf ich einen Roman vorlegen, an dem ich ein Weilchen gearbeitet habe. Und der Text ist einigermaßen umfangreich geraten, 460 Seiten im Hardcover ermöglichen einen ausgedehnten Leseprozess. Tja, und die Geschichte, die ich hier ersonnen habe, ist, ... nun, selbst lesen, es wird Ihr Schaden nicht sein!



Günter Neuwirth: Neumondnacht

Günter Neuwirth: "Neumondnacht", Krimi, Molden Verlag, ISBN 978-3-85485-326-8

Krimi
Der zweite Fall für Christina Kayserling liegt wieder als bewährt schönes Hardcover im Buchhandel vor.
Krimifreunde aufgepasst! Neumondnacht ist KEIN Haudrauf-Krimi der üblen Sorte, sondern feiner Lesestoff für Büchernarren.



Schöne Literaturen aller Arten




© Günter Neuwirth, alle Rechte vorbehalten
Mitglied im Syndikat www.krimiautoren.at